Chronik der Renet AG

2017
  • Quickline lanciert neue TV-Plattform. "Quickline TV" setzt mit persönlichen Nutzerprofilen neue Massstäbe beim TV-Konsum.
2016
  • "MySports": Der neue Sportsender für die Schweiz. Quickline wird ab 2017 mit neuem Sender für fünf Saisons die Spiele der Schweizer Eishockey Ligen und der Nationalmannschaft übertragen.
2015
  • Umschaltung von Analog-TV auf Digital-TV ist vollzogen. Seit dem 28. April 2015 empfängt man im Renet-Versorgungsgebiet ausschliesslich TV-Sender in digitaler Form.
  • Die Renet AG feiert 2015 ihr 10-jähriges Bestehen und schreitet auch im zehnten Geschäftsjahr weiter auf der Erfolgsspur voran.
2014
  • Als erster Anbieter inkludiert Quickline eine Cloud-Lösung in bestehende Abonnemente. Fotos, Dokumente, Filme und Musik sind nun überall auf jedem Gerät verfügbar.
  • Konkurrenzoffensive mit neuem Telefonie-Angebot "Swiss-Flat". Festnetzkunden telefonieren per sofort unbegrenzt in sämtliche Schweizer Fest- und Mobilnetze.
  • Mit dem Produkt Quickline Office Duo - einer virtuellen Telefonanlage (vPBX) - profitieren Kunden per sofort von modernster Business-Telefonie.
2013
  • Lancierung des Produkts "Quickline Mobil-TV" für das TV-Vergnügen zu Hause auf dem PC, oder unterwegs auf dem Smartphone und Tablet.
2012
  • Eröffnung des Quickline-Shops an der Aarwangenstrasse 4 in Langenthal per 1. September 2012. Neuer Standort für Kundenberatung und Administration mit angepassten Dienstleistungen und Öffnungszeiten.
2011
  • Lancierung von 4 neuen Kombiprodukten. Mit den Namings Bronze, Silber, Gold und Platin unterscheiden sich die All-in-One Pakete neu mit dem Internetspeed und/oder Verte!.
2010
  • Aufhebung der Grundverschlüsselung per 1. September 2010 im gesamten Quickline Verbund. Somit sind ab sofort mehr als 110 TV-Sender ohne Mehrkosten über das Kabelnetz verfügbar.
  • Die Renet AG bzw. der Quickline Verbund entwickelt sich mit dem neuen Mobil-Angebot zum Quadruple-Play Anbieter. Es können ab sofort Internet, Telefonie, HDTV und Mobil Produkte aus einer Hand bezogen werden.
  • Auslieferung der ersten Verte!-Boxen ab 27. Mai 2010 für ein neuartiges TV-Erlebnis mit zahlreichen Optionen.
2009
  • Lancierung des Internet Abonnement 50000/1500 kBit/s. Im Vergleich zum Jahr 2000 wurden die Geschwindigkeiten der Abonnemente 200 Mal schneller.
  • Fertigstellung des Umbaus vom Kabelnetz Bleienbach. Somit zählt die Renet AG nun 22 Partner in welchen Gemeinden Produkte von Quickline verfügbar sind.
2008
  • Alles aus einer Hand (Internet, Telefonie & Digital TV) mit der Einführung der All-in-One Kombiprodukten.
  • Anbindung der Gemeinde Pfaffnau ins Netz der Renet AG.
  • Lancierung von Quickline Digital TV Premium mit ersten Sendern in HD-Qualität.
2007
  • Quickline Produkte über die Renet AG sind nun auch in den Gemeinden von Schwarzhäusern, Bannwil und Walterswil verfügbar.
  • Einführung von QuickLine Digital TV ab 1. Juli 2007 mit über 170 digitalen TV- und Radio Sendern.
2006
  • Bereits sind Internetgeschwindigkeiten bis zu 3000/250 kBit/s verfügbar.
  • Start ab 1 Mai. 2006 mit dem neuen Produkt Quickline Telefonie.
2005
  • Internet mit Quickline ist nun auch in den Gemeinden Kleindietwil, Rohrbach und Ursenbach verfügbar.
2004
  • Gründung der Renet AG am 3. Dezember 2004 im Gasthof Bürgisweierbad in Madiswil.
2003
  • Internet Aufschaltungen in den Gemeinden St. Urban, Gutenburg, Huttwil, Auswil, Lotzwil, Madiswil, Gondiswil, Roggwil und Rohrbachgraben.
2002
  • Internet Aufschaltungen in den Gemeinden Aarwangen, Roggwil, Thunstetten, Bützberg und Wynau.
2001
  • Unbeschränktes Datenvolumen mit dem Abonnement „Quickline Liberty“ bei einer Geschwindigkeit von 512/128 kBit/s.
2000
  • Internet Aufschaltungen in Langenthal und Melchnau unter dem Label der Industriellen Betriebe Langenthal (IBL).